Willkommen in der Südsee

Kunst und Kultur in Fiji

Die traditionelle Handwerkskunst sowie Musik und Tanz sind in Fiji ein wesentlicher Bestandteil des Dorflebens und natürlich eine große Anziehungskraft für Touristen. An der Universität des Südpazifiks in Suva stellt die Fakultät für Kunst und Kultur Künstlern, Tänzern und Musikern Räumlichkeiten zur Verfügung, um Ihrer Kunst nachzugehen. Hier finden auch regelmäßig Aufführungen sowie Lesungen und Poetry Slams statt.

Tanz

Der bekannteste Tanz des Landes ist der Meke, ein Tanz, der Geschichten und Legenden erzählt. Begleitet wird der Tanz von rhythmischem Händeklatschen und vom Lali, einem traditionell fijianischen Schlagzeug.

In vielen Resorts werden traditionelle Meke-Aufführungen angeboten – ein Erlebnis, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten! Eine sehr gute Stelle um Tanzaufführungen der eher modern-fijianischen Tänze zu sehen, ist die Kunst- und Kultur-Fakultät an der Universität des Südpazifiks in Suva.

Musik

Die traditionelle fijianische Musik bietet eine Mischung aus melanesischen und polynesischen Rhythmen. Einheimische Klanghölzer, Gitarren und Ukuleles begleiten oft den herrlichen Gesang der Fijianer. Das wohl bekannteste fijianische Lied, das bei vielen Resorts zum Abschied der Gäste gesungen wird, ist Isa Lei.

Die moderne fijianische Musik wurde beeinflusst durch Reggae, Rock und gar Hiphop. Außerdem wird viel Hindi-Pop und Bollywood-Filmmusik gehört, die durch den großen Einfluss aus Indien auf die fijianische Kultur hierher getragen wurden.

Auch Gospel wird viel gehört und gesungen – der Besuch eines Gottesdienstes am Sonntag ist allein schon wegen des Gesangs ein absolutes Highlight!

Feuerläufer

Ursprünglich wurde das Feuerlaufen, Vilavilairevo, nur durch den Stamm der Sawau auf der Insel Beqa praktiziert und aufgeführt. Heute beherrschen auch andere Fijianer die Kunst, über das Feuer zu laufen. In vielen Resorts an der Coral Coast auf Viti Levu finden regelmäßig Vorführungen statt, die die Zuschauer ins Staunen versetzen.

Handwerkskunst

Die Fijianer sind handwerklich sehr geschickte Menschen und bereits die Kinder lernen zu töpfern, weben und schnitzen.

Die Töpferei ist eine alte Kunst in Fiji. Keramik-Gegenstände aller Art werden handgefertigt. Manche Künstler nutzen hierzu immer noch die traditionellen Techniken, die vermutlich vom Lapita-Volk nach Fiji gebracht wurde. Nasilia, an der Südostküste Viti Levus, ist DIE Hauptstadt der Töpferei. Hier kann (nach Anmeldung) den Handwerkern bei der Arbeit zugeschaut werden.

Auch die Holzschnitzerei wird von vielen Fijianern beherrscht, unter anderem werden Bilo und Tanoa (Kava-Tassen und -Schüssel) in Schnitzkunst hergestellt. Die besten Tanoa kommen von den südlichen Lau-Inseln, wo sie aus einem einzigen Stück Vesi-Holz geschnitzt werden.

Rindentücher, Masi auf fijianisch, werden aus der Rinde des Papiermaulbeerstrauchs gefertigt. Meistens werden sie in rostbraunen Tönen bemalt und mit schwarzen Zeichnungen verziert. Früher hatte das Tuch eher eine Status-Bedeutung, heute wird es für Festlichkeiten und zur Dekoration verwendet.

Allerorts finden sich Fijianer, die sich der Korb- und Mattenflechterei aus Pandanus-Blättern widmen. In Workshops können auch Touristen diese Fertigkeit lernen, von der Auswahl der Blätter bis zum Flechten selbst. In den Behausungen der Fijianer dienen diese selbstgewobenen Matten als Schlafplatz oder als Sitzplatz um Gäste zu empfangen.

Sport

Der Nationalsport Fijis ist Rugby! Die Mannschaft des 7er-Rugby-Teams ist seit Jahren enorm erfolgreich: Sie gewann viele Turniere, wurde 2 mal Weltmeister und gewann 2016 in Rio de Janeiro die Olympische Goldmedaille und damit die erste olympische Medaille Fijis und die einzige Goldmedaille eines Pazifikstaates überhaupt! Wenn Rugby gespielt und im Fernsehen übertragen wird, kommt das öffentliche Leben fast zum Stilltand: Alle schauen zu und fiebern mit ihrem Team mit.

UNESCO-Weltkulturerbe

Die architektonisch sehr ansprechende und historisch bedeutungsvolle einstige Hauptstadt Levuka auf der Insel Ovalau ist seit 2013 UNESCO-Weltkulturerbe. Die bunten Häuser der damals wichtigen Hafenstadt wurden im späten 19. Jahrhundert im Kolonialstil erbaut und prägen das Straßenbild noch heute.

Museen in Fiji

Museums-Liebhaber finden in Fiji einige wenige sehr interessante Sammlungen.

  • Fiji Museum in Suva (Viti Levu)
    Ein absolutes Highlight! In diesem Museum können Sie auf eine Zeitreise durch Fiji gehen und die historische und kulturelle Entwicklung des Landes durchwandern. Ein Bereich zeigt außerdem die Geschichte der Indo-Fijianer. Jeden letzten Samstag im Monat ist Tag der offenen Tür mit buntem Programm.
  • Levuka Museum in Levuka (Ovalau)
    Klein aber fein: Die Geschichte der Stadt wird auf teils historischen Fotos aus der Kolonialzeit erklärt.
  • Orchid Island Cultural Centre nahe Suva (Viti Levu)
    Dieses Freilichtmuseum zeigt das fijianische Leben, mit einem traditionellen Drua-Kanu, einem original gebauten Bure, vielen heimischen Pflanzen und Tieren und Vorführungen unter anderem in verschiedenen Handwerkskünsten.

Lernen Sie die Kunst und Kultur der Fijianer kennen:

– Anzeige –

Fiji

Südsee pur: Fiji Dreams
18 Tage Privatreise als Rundum-Sorglos-Paket mit internationalen Flügen, Kreuzfahrt, Mietwagen und Strandresort

  • Individualreise für Zwei mit internationalen Flügen
  • Südseeflair an traumhaften palmengesäumten Stränden
  • Fünf Tage Chillen im Inselresort Malolo Island