Kinder im Fluss auf Fiji

Nadi & Denarau (Viti Levu)

Nadi ist oft der erste Anlaufpunkt auf Viti Levu – die meisten Besucher landen am internationalen Flughafen. Die quirlige Stadt bietet gute Möglichkeiten erst mal anzukommen, ein paar Nächte hier zu verbringen, benötigte Lebensmittel oder Telefonkarten zu besorgen und sich an das Klima und die fijianischen Alltäglichkeiten zu gewöhnen. Nadi ist auch ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung – zu sehen und zu tun gibt es hier genug!

Wer nah an der Stadt und dennoch „exotisch“ übernachten möchte, ist in Denarau genau richtig. Dieser Vorort wurde auf einer künstlich aufgeschütteten (Halb-)Insel in der Nadi Bay errichtet und bietet die besten Hotel- und Resortanlagen wie Hilton, Sheraton und Radisson Blu in relativer Stadtnähe (ca. 6 km westlich von Nadi-Zentrum). Außerdem starten hier die Boote zu den Yasawa- und zu den Mamanuca-Inseln und es können verschiedene Tagesausflüge organisiert werden. Gemütliche Bars, Cafés und Restaurants sowie einige Souvenirläden runden das Angebot in Denarau ab. Der Bula-Bus fährt mehrfach täglich auf Denarau von Resort zu Resort und zum Hafen, sodass auch die exquisiten Restaurants der anderen Resorts ausprobiert werden können.

Sehenswertes

Sri Siva Subramaniya-Tempel

Sri Siva Subramaniya Swami Hindu Tempel in Nadi
#author#Henryk Sadura – stock.adobe.com#/author#Sri Siva Subramaniya Swami Hindu Tempel in Nadi

Der Sri Siva Subramaniya-Tempel ist der größte Hindu-Tempel der südlichen Hemisphäre und liegt am südlichen Ende der Hauptstraße in Nadi. Der farbenfrohe Tempel wurde nach traditionell Dravidischer Architektur erbaut, was außerhalb Indiens eine Seltenheit ist, und mit kunstvollen Schnitzereien (ebenfalls aus Indien) verziert. Verfehlen kann man ihn nicht, er ist bereits von weitem ersichtlich! Auch im Innern des Tempels sind die Verzierungen prächtig: Die meisten Fresken und Malereien sind dem Gott Shiva gewidmet, einige jedoch auch dem Regengott Murugan. Auch die Gottheiten Ganesha und Meenakshi werden einzeln bedacht.

Wer das Tempelgelände betreten möchte, darf am gleichen Tag weder Fleisch noch Alkohol konsumiert haben. Der Tempel selbst ist nur für Hindus zugänglich.

Orchideengarten

Der Orchideengarten, ca. 2 km nördlich von Nadi, beherbergt über 2.000 Orchideenarten sowie viele weitere tropische Pflanzen. Echt echter Ruhe-Ort bei der quirligen Stadt.

Der botanische „Garden of the sleeping Giant“

Der Garden of the sleeping Giant (botanischer Garten) liegt am Fuße der Sabeto-Bergkette, mit Mt. Batilamu als „Sleeping Giant“ als höchster, und ist von Nadi aus gut erreichbar. Diese grüne Oase bietet eine herrliche Vielzahl an tropischen Pflanzen!

Die Sabeto Hot Springs

Die Sabeto Hot Springs liegen ebenfalls am Fuße der Sabeto-Berge. Das geothermische Gebiet bietet heiße Quellen und Schlammlöcher! Wer sich dann noch wie in einem „echten“ Spa fühlen möchte, kann sich nach dem Fango-Bad von den Dorfbewohnern massieren lassen.

Die Sleeping Giant Zipline

Bei der Sleeping Giant Zipline finden Adrenalin-Junkies ihren Rausch. Die 10 Seilrutschen lassen den Besucher über den Dschungel sausen, vorbei an Wasserfällen und Baumwipfeln. Ein traumhaftes Erlebnis!

Ein Ausflug nach Navala, einem der letzten authentisch fijianischen Dörfer in den Nausori Highlands, lohnt sich sehr. Die Hütten sind traditionell mit Stroh gedeckt und die Bewohner pflegen ihre Bräuche und Riten. Für Fotografen ist dies ein Augenschmankerl! Um das Dorf zu besuchen, muss vorher eine Genehmigung eingeholt werden (die jedoch meist problemlos erstellt wird) und eine Gebühr gezahlt werden.

Nadi Markt auf Viti Levu
#author#Chris McLennan#/author#Nadi Markt auf Viti Levu

Besuche im Dorf Viseisei

Das Dorf Viseisei, ca. 12 km nördlich von Nadi, gilt als älteste Siedlung Fijis. Auf dem hiesigen Handwerksmarkt können authentische Kunstwerke erworben werden.

Natadola Beach

Der vielleicht schönste Strand Viti Levus liegt ca. 50 km südlich von Nadi: Natadola Beach, an der Natadola Bay gelegen, ist unendlich lang und herrlich breit. Er mutet mit seinem feinen, weißen Sand paradiesisch an und das türkis schillernde Meer lädt zum Schwimmen ein. In einem der Resorts in der Bucht kann ganz entspannt zu Mittag essen und den Blick über die Bucht und den Strand genießen.

Coral Coast Scenic Railway

Mit der Coral Coast Scenic Railway ist Natadola Beach von östlicher Seite gut erreichbar. Der alte Dieselzug, der früher den Zuckerrohr sowie Passagiere zur Mühle nach Lautoka brachte, startet heute neben dem Eingangssteg zum Shangri-La Fiji Resort und fährt vorbei an kleine Dörfer, Wälder und Zuckerrohrfelder bis zur herrlichen Natadola-Bucht.

Aktivitäten

Wandern

Im Koroyanitu National Heritage Park gibt es wunderbare Wandermöglichkeiten. Der Park ist von Nadi aus gut erreichbar, die Fahrt vom Flughafen hierher dauert nur etwa eine halbe Stunde – trotzdem hat man das Gefühl, mitten im Herzen der Insel zu sein!

Surfen

Bei Uciwai Landing, ca. 25 km südlich von Nadi, treffen sich Surfer für die besten „Mamanuca-Wellen“.

Starten Sie Ihre Fiji-Reise auf Viti Levu in Nadi:

– Anzeige –

Fiji

Südsee pur: Fiji Dreams
18 Tage Privatreise als Rundum-Sorglos-Paket mit internationalen Flügen, Kreuzfahrt, Mietwagen und Strandresort

  • Individualreise für Zwei mit internationalen Flügen
  • Südseeflair an traumhaften palmengesäumten Stränden
  • Fünf Tage Chillen im Inselresort Malolo Island